Neues Prominenten-Special am Do. 23.11.2017 um 20:15 Uhr. +++ Wir suchen die ersten 8 Sendungen +++ Das WWM PC-Spiel 2017 ab 35 € erhältlich! +++ Das WWM Buch von Alexander Zimmer jetzt im Handel

Montag, 10. Juni 2013

Montag den 10.06.2013 | Sommerpause

Die 14. Staffel ist geendet mit 70 Episoden und 3 Special.

Sebastian Langrock erzählt bei RTL Extra wie er zur Million gekommen ist.

Wie man zur Million kommen kann

Ich wünsche euch einen schönen Sommer.

Montag den 10.06.2013 | 1.094. Sendung

Wer wird Millionär? am Montag 10.06.2013 
um 21:15 - 22:15 Uhr
1.094. Sendung
1470

Nach dieser Sendung Endet die 14 Staffel mit 70 Episoden und 3 Special

Diese Folge nochmal in voller Länge sehen? Hier

Die Kandidaten

Verena Eifler

Verena Eifler und Günther Jauch

Enno Müller-Stephan und Günther Jauch

Enno Müller-Stephan und Günther Jauch

Enno Müller-Stephan

Enno Müller-Stephan und Günther Jauch

Ende der 1.094. Sendung und 14. Staffel

1.094. Sendung
Die fünf Kandidaten haben die Chance auf 1 Million Euro:
Enno Müller-Stephan aus München
Annika Giese aus Erfurt
André Moser aus Vögelsen
Julia Borella aus Freyung
Oliver Koppers aus Berlin

Und folgende Kandidaten waren auf dem Ratestuhl:
Verena Eifler steht bei 8.000 € und fiel von 8.000 € auf 500 €.
Enno Müller-Stephan ist der 2.280. Kandidat und er gewann 32.000 €.

Infos:

Jauch nach dem Absturz-Drama: "Man sieht sich immer drei Mal im Leben.
In der letzten „Wer wird Millionär?“-Doppelfolge vor der Sommerpause, am Montag, den 10.06.2013, kamen nochmal vier Kandidaten zum Zuge. Dramatisch wurde es bei Kandidatin Verena aus Berlin. Die 27-Jährige fiel bei Frage 10 mit sage und schreibe vier Jokern runter auf 500 Euro. Und nicht nur das Verenas Absturz-Drama wird Jauch in Erinnerung bleiben: Beide sprachen auch über eine besondere Begegnung in einem berühmten Restaurant in Berlin.

Kandidatin Verena stellte zu Beginn schon klar, dass sie von der schnellen Truppe ist. Sie schaffte die Auswahlfrage in nur 3,73 Sekunden. Günther Jauch begrüßte die junge Berlinerin dann mit den Worten: „Ich bin wahnsinnig befangen, wir kennen uns nämlich.“ Warum, das wurde schnell aufgeklärt. Die blonde Verena habe Günther Jauch vor Jahren einmal in einem angesagten Berliner Restaurant gesehen. Er habe dort mit Freunden und Familie gesessen. Verena, die damals von einer Fernsehkarriere als Moderatorin z.B. als Nachfolgerin von Frauke Ludowig träumte, wollte die Gelegenheit ergreifen und über Jauch Kontakte zum Fernsehen bekommen. Sie schrieb eine kurze Bewerbung auf eine Serviette, die sie Jauch zusteckte. Der soll darüber nur geschmunzelt und nicht weiter reagiert haben. „Sie haben die Serviette bestimmt verloren.“ Nein, verloren nicht. Jauch gab zu, dass er die Serviette irgendwann im Müll gesehen habe, aber er habe sich dagegen entschieden, sie zwischen den Fischkonserven etc. heraus zu wühlen, sondern gedacht: „Wenn sie es wirklich ernst meint, dann werde ich ihr eines Tages wieder begegnen.“ Und so kam es: Verena saß nun auf dem Ratestuhl und spielte souverän und risikofreudig bis Frage zehn, ohne auch nur einen Joker zu nutzen. „Ich weiß nicht, wie lange das noch gut geht“, so Jauch vor Frage zehn. Und die 27-Jährige versprach: „Ich zocke nicht mehr. Ich sichere nun alles ab!“ Warum sie sich bei Frage zehn aber nicht mehr an ihre Worte erinnerte, blieb unklar.

„Worauf deutet das "V" bei einem "V-Motor" hin?“
A: Bauform
B: Heckantrieb
C: Kraftstoffart
D: Zylinder-Anzahl

Aufgrund ihrer Auto-Quartett-Liebe aus der Kindheit war sich die Blondine sicher, dass es was mit der Zylinder-Anzahl zu tun habe. Auch nach mehrmaligem Nachfragen blieb sie dabei und sicherte nicht mit einem Joker ab. Das Drama nahm seinen Lauf. Die richtige Antwort wäre A gewesen, weil das „V“ ein Hinweis auf die Bauform und nicht die Zylinder-Anzahl ist. Kandidatin Verena trug die Niederlage mit Fassung. „Sie haben super gespielt“, tröstete Jauch, der seine Kandidatin voller Respekt mit „mutig, angriffslistig und logisch“ beschrieb. „Man sieht sich immer drei Mal im Leben“, verabschiedete er die Berlinerin.

Verenas Risikobereitschaft wurde ihr zum Verhängnis

Als erste Kandidatin dieser „Wer wird Millionär?“ Sendung spielte AIDA-Kundenbetreuerin Marie mit 8.000 Euro Gewinn zu Ende. Die zweite Kandidatin auf dem Ratestuhl war Biersommeliere Barbara. Ihr stellte Jauch mehrere interessante Fragen zum Thema „Bier“ und die sympathische Bier-Expertin, die ihre Joker oft aus Unsicherheit einsetzte, obwohl sie bereits intuitiv die richtige Antwort wusste, nahm 32.000 Euro mit nach Hause. Kandidatin Verena wurde dagegen ihre Risikofreude zum Verhängnis. Sie fiel mit vier Jokern herab auf 500 Euro, nachdem sie Frage 10 falsch beantwortete. Und als letzter Kandidat vor der WWM-Sommerpause spielte Kandidat Enno, der am Ende an einer Frage scheiterte, die wie für den Sohn eines Tierarztes und Jägers geschaffen schien.

„Mit welcher Bezeichnung ist in der Jägersprache der Dachs gemeint?“
A: Schmalzmann
B: Fettbursche
C: Butterkerl
D: Trantüte

Enno wusste es nicht und stieg mit 32.000 Euro aus. Die richtige Antwort wäre A gewesen. Am 26. August 2013 geht es dann nach der Sommerpause weiter mit einer Doppelfolge „Wer wird Millionär?“.

-----------------------------------------------------------
Nächste Sendung:
Sommerpause
1501
1502
um 20:15 - 22:15 Uhr

Montag den 10.06.2013 | 1.093. Sendung

Wer wird Millionär? am Montag 10.06.2013 
um 20:15 - 21:15 Uhr
1.093. Sendung
1469

Diese Folge nochmal in voller Länge sehen? Hier

Trailer

Die Kandidaten

Marie Malchow und Günther Jauch

Marie Malchow

Marie Malchow und Günther Jauch

Barbara Teichmann und Günther Jauch

Barbara Teichmann und Günther Jauch

Barbara Teichmann und Günther Jauch

Barbara Teichmann

Verena Eifler und Günther Jauch

Verena Eifler und Günther Jauch

1.093. Sendung
Die fünf Kandidaten haben die Chance auf 1 Million Euro:
Verena Eifler aus Berlin
Timo Apprecht aus Bonn
Bettina Westermann von der Insel Sylt
Matthias Lothar Nabinger aus Rüssingen
Barbara Teichmann aus Wasserburg am Inn

Und folgende Kandidaten waren auf dem Ratestuhl:
Marie Malchow steht bei 8.000 € und gewann auch 8.000 €.
Barbara Teichmann zockte sich zu 32.000 €.
Verena Eifler steht bei 8.000 €.

Quoten:
Insgesamt Zuschauer: 5,63 Millionen 
Marktanteil: 18,80 % 
-----------------------------------------------------------
Nächste Sendung:
1470
um 21:15 - 22:15 Uhr

Montag, 3. Juni 2013

Montag den 03.06.2013 | 26. Prominenten-Special

Wer wird Millionär? am Montag den 03.06.2013
um 20:15 - 23:20 Uhr
26. Prominenten-Special
S39

Diese Folge nochmal in voller Länge sehen? Hier

Trailer

Die Promis bei den Proben

Anfang des 26. Prominenten-Special

Steffen Henssler, Olli Dittrich, Dr. Kristina Schröder, Olivia Jones und Günther Jauch

Olivia Jones

Steffen Henssler

Dr. Kristina Schröder und Günther Jauch

Dr. Kristina Schröder

Dr. Kristina Schröder und Günther Jauch

Dr. Kristina Schröder

Dr. Kristina Schröder und Günther Jauch


Dr. Kristina Schröder und Günther Jauch

Steffen Henssler und Günther Jauch

Steffen Henssler


Steffen Henssler und Günther Jauch

Steffen Henssler 

Steffen Henssler


Steffen Henssler und Günther Jauch


Olli Dittrich und Günther Jauch

Olli Dittrich und Günther Jauch


Olli Dittrich und Günther Jauch

Olli Dittrich und Günther Jauch


Olli Dittrich

Olli Dittrich und Günther Jauch

Günther Jauch und Stefanie Hoffmann

Olli Dittrich und Stefanie Hoffmann

Olli Dittrich und Günther Jauch


Olivia Jones


Olivia Jones

Olivia Jones

Günther Jauch und Olivia Jones

Olivia Jones und Günther Jauch


Olivia Jones und Günther Jauch


Olivia Jones und Günther Jauch


Olivia Jones und Günther Jauch


Olivia Jones


Steffen Henssler, Dr. Kristina Schröder, Olli Dittrich, Günther Jauch und Olivia Jones


Ende des 26. Prominenten-Special


ein paar Highlights

Diese Prominenten sitzen auf dem Ratestuhl:

Dr. Kristina Schröder (125.000 €)
Steffen Henssler (64.000 €)
Olli Dittrich (64.000 €)
Olivia Jones (64.000 €)

Insgesamt: 317.000 €

Infos:
Promis erspielten 317.000 Euro für guten Zweck!
Beim „Wer wird Millionär?“-Prominentenspecial erspielten vier Promis 317.000 Euro für den guten Zweck. Dieses Mal saßen Bundesministerin Dr. Kristina Schröder, Komiker Olli Dittrich, Fernsehkoch Steffen Henssler und Drag-Queen Olivia Jones auf dem Ratestuhl. Dabei sorgte vor allem Frau Jones für Furore im Studio. Sie ließ Moderator Günther Jauch nicht nur ihre Pumps anziehen, sondern stylte ihn kurzerhand auch noch um.

Jeder Prominente wählte die Risikospielvariante mit vier Jokern. Dr. Kristina Schröder schaffte es als Erste mit 6,31 Sekunden ins Spiel und schaffte es als erste Kandidatin sogar bis zur 500.000 Euro Frage. "The Power Of Love" aus dem Jahr 1922 gilt als erster Spielfilm ...?“ A: mit Ton, B: ohne Darsteller, C: in 3-D, D: der Garbo (richtige Antwort C). Bei der Frage hatte sie leider keinen Joker mehr übrig. Dr. Kristina Schröder: „Es ist mir zu gefährlich und deswegen höre ich an dieser Stelle auf und freue mich wahnsinnig über die 125.000.“ Der Gewinn geht an das „Kinderhospiz Bärenherz Wiesbaden“ und an „Zwerg Nase" in Wiesbaden.

Als nächster Kandidat wagte sich Fernsehkoch Steffen Henssler (40) auf den Ratestuhl.  Charmant spielte er sich bis zur 13. Frage (125.000 Euro): „Von über 45.000 auf knapp 15.000 verringert hat sich seit 1970 hierzulande die Zahl der ...?“ A: Tankstellen, B: Kioske, C: Bahnhöfe, D: Kinos. Die richtige Antwort wäre A: Tankstellen gewesen. Doch Stefan Henssler wusste das nicht und stieg lieber aus. Der Fernsehkoch kennt die Antwort nicht und steigt für den guten Zweck aus: „Für den guten Zweck will ich nichts riskieren und nehme die 64.000 Euro. Der Gewinn geht an "Dunkelziffer e.V." und an die "Stiftung Mittagskinder".

Komiker Olli Dittrich schaffte es als dritter Kandidat in 4,17 Sekunden ins Spiel. Schlagfertig spielte er sich bis zur 12. Frage (64.000 Euro): „Wer den John F. Kennedy International Airport in New York anfliegt, landet in ...?” A: Puerto Rico, B: Jamaica, C: Cuba, D: Haiti (richtige Antwort B). Der Komiker setzt zuerst seinen Publikumsjoker und 65 Prozent der Studiozuschauer entscheiden sich für Antwort A (Puerto Rico). Olli Dittrich ist unsicher und lässt auch noch seinen Telefonjoker, Prof. Hellmuth Karasek, anrufen. Der Professor befindet sich gerade auf einer Lesung, ist sich nicht ganz sicher und rät zu Antwort B: Jamaica. Olli Dittrich: „Ich nehme A: Puerto Rico.“ Günther Jauch: „Und wenn das schief geht?“ Olli Dittrich: „Dann spende ich aus eigener Tasche.“ Auf seinen Zusatzjoker konnte Olli Dittrich nicht mehr bauen, denn den hatte er bereits ohne Erfolg bei einer früheren Frage eingesetzt. Für den guten Zweck schlägt Günther Jauch einen Gnadenakt vor: „Wir fragen, ob jemand hier im Studio schon mal nach New York geflogen und wo er gelandet ist.“ Tatsächlich sitzt eine Flugbegleiterin im Publikum. Sie tippt auf Antwort B: Jamaica. Günther Jauch: „Der Professor hat auch Jamaica gesagt…wir bilden gemeinsam eine Risikogemeinschaft und ich zahle die Hälfte. Ich kenne die richtige Antwort aber auch nicht.“ Olli Dittrich: „Was teilen wir?“ Günther Jauch: „Damit wir die 32.000 nicht gefährden, würden wir uns die teilen.“ Olli Dittrich schließt sich Hellmuth Karaseks Antwort an und kommt weiter. Bei der 13. Frage steigt der Komiker dann aber schließlich freiwillig aus. Der Gewinn in Höhe von 64.000 Euro geht an die Kölner Organisation „Demenz Leben“.

Olivia Jones: Schlagfertig, lustig und zu allem bereit!
Als vierte Kandidatin kam Drag-Queen Olivia Jones ins Spiel. Sie hatte sich zuvor extra noch eine Stärkung in Form eines kühlen Bieres und einer Banane genehmigt. Als sie dann endlich auf dem Ratestuhl saß, versuchte sie Moderator Günther Jauch mit ihrer gewohnt charmanten Art um den kleinen Finger zu wickeln. So tauschten die Drag-Queen aus Hamburg und der smarte Günther Jauch auch die Schuhe. In Olivia Jones‘ High Heels stöckelte der Moderator durch das „Wer wird Millionär?“-Studio. Bei den Fragen half der „großen bunten Frau“ das aber nicht. Sie vermutetet die richtigen Abtworten auf die Fragen eher in Jauchs Brille. Es verstand sich also von selbst, dass sie diese auch unbedingt mal aufsetzen musste, auch wenn sie dort natürlich nicht die richtigen Antworten fand.

Nichtsdestotrotz spielte sich die schlagfertige Olivia Jones bis zur 13. Frage (125.000 Euro): „Karpaten, Kaukasus, Alpen, Pyrenäen und Kordilleren findet man ...?“ A: in Australien, B: am Äquator, C: in der Arktis, D: auf dem Mond (richtige Antwort D). Olivia Jones rief ihren Telefonjoker, Lilo Wanders, an. Doch die Moderatorin tippte auf Antwort B: am Äquator. Günther Jauch war sich sicher, dass das nicht stimmen konnte: „Die Alpen am Äquator“ Olivia Jones wollte das Risiko natürlich nicht eingehen: „Dann lassen wir das, ich bleibe bei 64.000 Euro, es ist eine super Summe.“ Die Gewinnsumme in Höhe von 64.000 Euro geht an das Obdachlosenprojekt „Café mit Herz“ auf St. Pauli und an das Sterbehospiz „Hamburg Leuchtfeuer“.

Insgesamt Zuschauer: 8,59 Millionen
Marktanteil: 23,70 %
-----------------------------------------------------------
Nächste Sendung:
1469
um 20:15 - 21:15 Uhr