Sommerpause 2017 +++ Wir suchen die ersten 8 Sendungen +++ Das WWM PC-Spiel 2017 ab 35 € erhältlich! +++ Das WWM Buch von Alexander Zimmer jetzt im Handel

Dienstag, 31. Juli 2012

Neue Hoffnungen, neue Chancen


Neue Kandidaten versuchen sich am Millionengewinn

"Wer wird Millionär?" startet am 31. August in eine neue Runde

Neue Kandidaten, neue Fragen und neue Hoffnungen auf den Millionengewinn bei "Wer wird Millionär?": Am Freitag, 31. August, 20.15 Uhr, startet Deutschlands erfolgreichste Quizshow in die neue Staffel. Zum Start präsentiert Günther Jauch am 31. August sowie am 3. und 7. September drei spannende Doppelfolgen, jeweils um 20.15 Uhr. Danach zeigt RTL wie gewohnt montags und freitags reguläre Folgen zur besten Sendezeit.



"WWM"-Moderator Günther Jauch ist gefragt wie nie und vereint Witz, Wissenswertes und Spannung zu bester Fernsehunterhaltung! Und macht dem Millionenmann die Quizshow immer noch Spaß? Günther Jauch: "Ja, absolut. Ich bin vor jeder neuen Sendung neugierig, freue mich auf die Kandidaten und habe immer noch großen Spaß an WWM."


Der besondere Reiz bei "Wer wird Millionär?" ist, dass alles möglich ist: So lässt sich Günther Jauch von Sonja Zietlow die Haare zu einer Irokesenfrisur stylen, ein junger Angestellter beichtet vor einem Millionenpublikum, dass seine Ehefrau ihm immer den Sahne-Pudding wegfuttert, ein unbedachter Friedhofsgärtner scheitert beinahe an der 50-Euro-Frage und ein rüstiger Rentner gewinnt mit seiner weitreichenden Lebenserfahrung eine halbe Million Euro, um einen Teil davon für einen guten Zweck zu spenden. Jede Sendung ist einzigartig und jeder Kandidat ist individuell! Ständig bewegen sich die Kandidaten zwischen Millionengewinn und Totalabsturz.

Donnerstag, 26. Juli 2012

Die Brache trauert: Der Herr der Fragen ist tot



Im Leben gibt es leider keinen Joker: Schon am vergangenen Wochenende verstarb Günter Schröder, Gründer und Geschäftsführer von Mind The Company. Er war der Herr der Quizshow-Fragen. Günther Jauch und Endemol-Chef Marcus Wolter nehmen Abschied…

"Man kann mit guten Fragen ein schlechtes Format nicht retten, aber man kann mit schlechten Fragen ein gutes Format ruinieren", sagte Günter Schröder vor drei Jahren in einem DWDL.de-Interview über seine Arbeit als Herr der Fragen bei deutschen Quizshows - er war ein sympathischer Tiefstapler, der sich im Hintergrund wohlfühlte. Sie werden möglicherweise noch nie von ihm gehört haben und doch ist seine Arbeit im deutschen Fernsehen allgegenwärtig. Ob "Wer wird Millionär" oder "5 gegen Jauch" bei RTL, "Die Quizshow" oder "Rette die Million" im ZDF, "Null gewinnt" im Ersten oder "17 Meter" bei ProSieben: Die Fragen kommen von Mind the Company, der von Schröder gegründeten Firma.

Am vergangenen Wochenende verstarb Schröder im Alter von nur 49 Jahren an einem Herzversagen. Seine Kollegen nehmen auf der Website des Unternehmens in Kürze Abschied: "Die Firma mind the company trauert um ihren Gründer und Geschäftsführer Günter Schröder. Du fehlst uns, Günter!" Aber auch langjährige Geschäftspartner und Kollegen trauern um ihn. DWDL.de erreichte Endemol-Geschäftsführer Marcus Wolter am Donnerstagabend: "Günther Schröder war ein großartiger Mensch, ein leidenschaftlicher, hochbegabter Fernsehmacher, Freund und Partner unseres Hauses. Wir sind in Gedanken bei seinen Angehörigen und bleiben 'Mind the Company', seinem Lebenswerk, eng verbunden", sagt Wolter.


Und auch Günther Jauch zeigt sich betroffen. Schröder und sein Team sorgten schließlich dafür, dass seine Kandidaten seit über zehn Jahren regelmäßig ins Schwitzen kamen. Dem Medienmagazin DWDL.de teilte Jauch am Donnerstagabend mit: "Der Tod von Günter Schröder hat uns alle vom 'WWM'-Team schockiert. Ich habe mit ihm 13 Jahre ununterbrochen zusammenarbeiten dürfen. Er war der Garant für ebenso originelle wie witzige und gleichzeitig anspruchsvolle Fragen. Denn langweilige Fragen garantieren das schnelle Ende einer Quizsendung. Deshalb habe ich Günter Schröder und seinem Team so viel zu verdanken. Überdies verlieren wir alle einen Menschen, der die Leidenschaft für die Sache immer über das eigene Ego gestellt hat. Er war einer der angenehmsten Kollegen, die mir in der Fernsehlandschaft je begegnet sind. Auch deshalb bin ich sehr traurig. Wir alle werden den Erfolg von 'WWM' immer mit seinem Namen verbinden."

Donnerstag, 19. Juli 2012

"WWM" kehrt Ende August aus der Pause zurück



Trotz zuletzt rückläufiger Zuschauerzahlen bleibt "Wer wird Millionär?" bei RTL im Programm und meldet sich Ende August zunächst mit drei Doppelfolgen aus der Sommerpause zurück. Jauchs Talk-Pause im Ersten endet einige Tage zuvor.

Vor der Sommerpause tat sich "Wer wird Millionär?" insbesondere bei den jüngeren Zuschauern zunehmend schwer. Bei RTL wird man daher vermutlich hoffen, dass sich die Rateshow mit neuem Schwung zurückmeldet. Inzwischen steht auch ein Termin für die Rückkehr fest: Ab Freitag, den 31. August wird Günther Jauch mit seinem Millionen-Quiz wieder auf Sendung gehen. Zum Auftakt der neuen Staffel sind gleich drei Doppelfolgen geplant.
Seit dem Start von "Wer wird Millionär?" im Jahr 1999 hat RTL inzwischen mehr als 1.000 Ausgaben der Quizshow in seinem Programm ausgestrahlt. In der vergangenen Saison war "Wer wird Millionär?" mit im Schnitt 6,36 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 19,9 Prozent nach wie vor das populärste Quiz im deutschen Fernsehen. Noch vor der Rückkehr von "WWM" wird Günther Jauch übrigens wieder als Talker im Ersten in Erscheinung treten. Am 19. August wird die erste Ausgabe seiner Talkshow nach der Sommerpause ausgestrahlt.